Berichte 2020-2021

Juli 2021


 

Entlassfeier der Realschüler am 23. Juli 2021

Hier sind ein Kurzbericht in "Dankesform" und bereits viele Bilder (am Ende des Berichts) zu finden. Wird noch ergänzt ...

Am Freitagabend, 23. Juli 2021, waren die Schülerinnen und Schüler der ehemaligen zehnten Klassen ihren Familien zur Verabschiedung in die festlich geschmückte Aula des Schulzentrums eingeladen. Coronabedingt wurden vier Entlassfeiern hintereinander durchgeführt. Eine liebevolle und individuelle Dekoration der Tische für die Familien mit Fotos, einem beschrifteten Stein und einem Luftballon, der im Anschluss an die Feier mit den besten Wünschen und Abschiedsgrüßen gen Himmel steigen konnte, unterstützte das Ambiente.

Ein herzliches Dankeschön …

  • an Bürgermeister Frank Volk für seine Anwesenheit bei allen vier Entlassfeiern der 10. Klassen und sein digital zur Verfügung gestelltes Grußwort: Grußwort von Bürgermeister Frank Volk zur Entlassfeier an der Realschule (Download)
  • an zwei Jugendbegleiterinnen und Abiturientinnen des Max-Born-Gymnasiums für die professionelle Coronatestung am Eingang.
  • unseren Hausmeister, Herrn Pittmann, der die Vorbereitungen des Technikteams und viele anfallenden Fragen unterstützte und mit einem großen Vertrauensvorschuss das Team gewähren ließ.
  • unserer Schulsekretärin, Frau Böhmer, die wie immer in großer Verlässlichkeit alle Zeugnisse und die Preise samt Übergabelisten akkurat vorbereitet hatte und bei der Übergabe während der Feiern den großen Überblick hatte.
  • an die Klasse 9c mit ihrer Klassenlehrerin Frau Fröhlich und vielen Eltern im Hintergrund: Herzlichen Dank an die Mütter, die die Klasse so tatkräftig unterstützt haben und natürlich an die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9c, die so fleißig verkauft, bedient, gespült, Kisten und Tische geschleppt, aufgeräumt und sehr verantwortlich mitgeholfen haben.
  • dem Technikteam der Schule, das wiederum Abschied nehmen musste von führenden Köpfen wie Jan Beckhaus, Linus Nichtawitz, Tristan Kratz und Til Schneider. Jan und Linus führten die neuen im Team ein. Ein großer Dank an unseren ehemaligen Leiter des Technikteams, Marcel Braun, der seinen Kleinwagen mit seinem ganzen eigenen Equipment belud und uns modernste (Digital-)Technik, Subwoofer und noch zusätzliche Mikrofone zur Verfügung stellte. Gleichzeitig konnten die „Neuen“ sehr viel lernen und tun. Herzlichen Dank an die "Neuen" und "Halbneuen" im Team, die z.T. bis zum Umfallen arbeiteten (Hendrik Schabaker, Frederik Westrup, Yusuf Kargioglu, Tim Auener, Christian Caspritz, Lucas Scholz, Farid Malikyar und als "Spritus rector": Justin Dik). 
  • an die Klassenlehrer*innen der 10. Klassen: Dirk Meißner (10a), Friedrich Hecker (10b), Tanja Hilbich (10d) und Margit Bischoff-Haaf (10e), die durch ihre unermüdliche Arbeit – zusammen mit den Hauptfach- und Fachlehrern der Klasse – viele ihrer Schüler*innen zu Höchstleistungen animierten und jeden unterstützten. In ihren Ansprachen (bei der 10d zusammen mit Tandempartner Ralph Schalich) erinnerten sie mit viel Herz, Witz und Humor, eingestreuten Anekdoten aus dem Unterricht, von Ausflügen und Schullandheimen an die gemeinsam verbrachte Zeit … und auch die Bedeutung des Abschiedes, des Übergangs in einen neuen Lebensabschnitt spielte eine wichtige Rolle: Farewell, Good Bye, Au Revoir, Adieu und "Auf Wiedersehen" …
  • unserem Schulleiterteam mit Schulleiterin Frau Marker-Schrotz und Konrektor Ulrich Falter.  Letzterer moderierte die mit Spannung erwartete Preisverleihung in jeder Klasse. Ein hoher Stellenwert wird dem sogenannten Sozialpreis eingeräumt, der von der Vorsitzenden des Fördervereins, Frau Haaf, an Schülersprecher Tristan Kratz, 10e, überreicht wurde.. Dabei zeigte sich, wie lebendig das soziale Profil der Realschule Neckargemünd ist und wie sich Schüler durch ihr Engagement entfalten können. Tristan Kratz, so Frau Haaf im Namen der beiden SMV-Lehrerinnen Claudia Hügel und Loredana Heppner, brachte sich über seine gesamte Schulzeit engagiert ins Schulleben ein und befand sich schließlich in leitender Funktion bei allen SMV-Veranstaltungen von Seminaren, über Faschingsdiscos bis zu Sportturnieren. Zudem bereicherte er über fünf Jahre durch seinen Einsatz im Technikteam das Schulleben ungemein und ließ es sich nicht nehmen, auch die diesjährige Abschlussfeier technisch umzusetzen. Darüberhinaus ist er ehrenamtlich u.a. in der Jugendarbeit (Fußball) in Mauer engagiert. 

    Schulleiterin Frau Marker-Schrotz betonte in ihrer Ansprache, dass die Corona-Zeit eben nicht – wie so oft verlautbart – eine „verlorene Generation“ oder „Verlierer“ hervorgebracht habe, sondern ganz viele Menschen, die neue, oft kreative Wege gefunden haben, die sich organisieren konnten, selbständig zuhause lernten, sich Informationen einholten, digital viel dazulernten. Auf die Bedeutung des Humors als wichtiges Mittel zur Widerstandsfähigkeit, der es ermöglicht, manches Geschehen gelassener zu akzeptieren und den eigenen Weg darin zu finden, wurde hingewiesen. Ebenso spielte die Lage in den Hochwassergebieten, in denen es zum Teil keine festlich geschmückten Säle mehr gibt, eine Rolle. [Nota bene: die Entlassfeier stand auch im Zeichen einer Sammelaktion für die Flutopfer, so wie es der "Held für die Welt-Lauf" der Sportfachschaft bzw. des SMV-Teams auch werden wird] Erlebnisse und Anekdoten aus den neuen schriftlichen und mündlichen Prüfungsfächern AES, Französisch und Technik rundeten die Rede ab.
  • an das Musikteam der Realschule mit der tollen Band mit Priscilla Hofmann (Gesang, Piano), Michael Scheffler (Gesang, Gitarre. PA) und Stefan Lindenau (Kontrabass), die die Zeugnisübergabe und die Zeit zwischen den Feiern so stimmungsvoll bereicherte, Priscilla Hofmann als Leiterin der Schülerband, die die Rede der Schüler in der Klasse 10e untermalte, Annette Ziegler für die Musik mit der 10b und 10d.
  • unseren vier zehnten Klassen, die noch in der zehnten Klasse aufgrund der Auflösung einer fünften Klasse neue Mitschüler integrieren mussten – und das in der Corona-Zeit. Eine Herkulesaufgabe, die jede Klasse nach besten Kräften gut bewältigte.
    Jede Klasse hat wunderschöne und kreative Beiträge auf die Bühne gestellt.
    10a: mit Bildern, einem schönen Musikvideo und der herzlichen und humorvollen Ansprache von Gül Taskin und Annika Herbeck.
    10b: „Vois sur ton chemin“, gesungen von der Französischklasse (Klavier: A. Ziegler), „Wellerman“ – getextet von einem Schülerteam der Klasse auf ihre Lehrer und ihre Schulzeit, aufgeführt mit der gesamten Klasse, Sarah Küchel an der Gitarre, Jan Beckhaus an der Cajon, die auch bewegende Ansprache von Sarah Küchel und Kiara Albert. 
    10d: „Jar of hearts“ mit einer kleinen Chorgruppe und als Klassensong „Count on me“ mit 3 Ukulelen (Samirah Bommer, Caroline Reineke und Corinna Creß), E-Bass (Miriam Golinets), Schlagzeug (Linus Nichtawitz), Klavier (A. Ziegler) und vielen Sängern, der berührenden Klassensprecherinnenrede mit Ronja Stauch und Corinna Creß.
    10e:  Schülerband zur Untermalung der Ansprache der Klassensprecherinnen unter der Leitung von Priscilla Hofmann mit Henrik Päplow (Keyboard), Tristan Kratz (E-Gitarre) und Jan  Beckhaus (10b, Schlagzeug), eine herzliche Ansprache durch Alisia Braun, Leon Janin und Emily Wetzell, Moderation der Dankesworte durch Anna Hill und Aleyna Ozkaplan mit Unterstützung vieler Mitschüler (je zwei für einen Lehrer) und ein Video mit vielen Bildern und stimmungsvoller Musik aus der gemeinsamen Zeit der Klasse 10e.

     

Preise erhielten:

Preise für den besten Gesamtschnitt und Schulbeste:
1,7:
Kiara Albert (10b), Sina Weinmann (10e)
1,6: Linn Ritschel (10d), Mika Kholghi (10a), Annika Herbeck (10a), Patricia Neuert (10b), Francesca Werner (10e)
1,4: Alisia Braun (10e)
1,3: Tristan Kratz (10e)
1,2 und Schulbeste: Miriam Golinets (10d), Ronja Stauch (10d) und Emily Wetzell (10e)

Schulbeste in den Fächern:
AES: Ronja Stauch (10d)
Biologie: Elias Sieling (10a)
Bildende Kunst: Eline Ludwig, Silja Brenner (10a), Lea-Laureen Rupp (10d), Lea Thomsen (10e)
Chemie: Linus Nichtawitz (10d)
Deutsch: Miriam Golinets (10d)
Englisch: Jonathan Scheerer (10b), Miriam Golinets (10d) und Anna Hill (10e)
Französisch: Emily Wetzell (10e)
Gemeinschaftskunde: Ronja Stauch (10d) , Anna Hill (10e)
Geschichte: Annika Herbeck (10a), Tristan Kratz (10e), Emily Wetzell (10e)
Mathematik: Tristan Kratz (10e)
Physik: Florian Krawetz (10d), Tristan Kratz (10e)
Religion: Ronja Stauch (10d), Tristan Kratz (10e), Emily Wetzell (10e)
Technik: Dominik Mayer (10e)

SMV-Preis für die Tätigkeit als Klassensprecherinnen:
Corinna Creß (10d)
Ronja Stauch (10d)

Chorpreise und Schulband-Preise:
Eline Ludwig (10a)
Lilly Vassiliev (10a)
Jan Beckhaus (10b)
Patricia Neuert (10b)
Jette Venohr (10b)
Samirah Bommer (10d)
Timea Däsch (10d)
Caroline Reineke (10d)
Linn Ritschel (10d)
Tristan Kratz (10e)

Technik-Team-Preise:
Jan Beckhaus (10b)
Linus Nichtawitz (10d)
Til Schneider (10d)

Preis des Fördervereins & Sozialpreis:
Tristan Kratz (10e)

 

 

 

Sicherheit für alle: Coronatestung durch zwei Abiturientinnen. DANKE! Sicherheit für alle: Coronatestung durch zwei Abiturientinnen. DANKE! Technik-Team: Einführung der Neuen durch Linus, 10d Technik-Team: Einführung der Neuen durch Linus, 10d Technik-Team: Marcel, Ehemaliger - der ruhende Pol Technik-Team: Marcel, Ehemaliger - der ruhende Pol Jetzt gilt es: klappt die Aussteuerung? - Ja klar ... Jetzt gilt es: klappt die Aussteuerung? - Ja klar ... Ein tolles Team. DANKE an euch! Ein tolles Team. DANKE an euch! Für jede Klasse liebevoll und individuell geschmückt. Danke an das Deko-Team und die Klassenlehrer! Für jede Klasse liebevoll und individuell geschmückt. Danke an das Deko-Team und die Klassenlehrer! DANKE ;-) für Sektempfang und Bewirtung durch die 9c mit Frau Fröhlich. Perfekt organisiert! DANKE ;-) für Sektempfang und Bewirtung durch die 9c mit Frau Fröhlich. Perfekt organisiert! AES 10d-Team: topp! - und eifrige 9c'ler! AES 10d-Team: topp! - und eifrige 9c'ler! Herzlich einladend mit Stehtischen, Sektempfang und Bewirtung durch die 9c. Herzlich einladend mit Stehtischen, Sektempfang und Bewirtung durch die 9c. Klasse 10a _ Ansprache von Klassenlehrer Herr Meißner Klasse 10a _ Ansprache von Klassenlehrer Herr Meißner Annika und Gül in ihrem Beitrag mit Videofilm und vielen Anekdoten Annika und Gül in ihrem Beitrag mit Videofilm und vielen Anekdoten Klasse 10a Klasse 10a Klasse 10a Klasse 10a Preisträger der Klasse 10a Preisträger der Klasse 10a Vois sur ton chemin - Sieh auf deinen Weg: die Franzosen der 10b. Merci beaucoup! Vois sur ton chemin - Sieh auf deinen Weg: die Franzosen der 10b. Merci beaucoup! 10b _ Ansprache des Klassenlehrers Herr Hecker 10b _ Ansprache des Klassenlehrers Herr Hecker Vois sur ton chemin - die Französischgruppe der 10b Vois sur ton chemin - die Französischgruppe der 10b Sens au cœur de la nuit, L'onde d'espoir, ardeur de la vie, sentier de gloire Sens au cœur de la nuit, L'onde d'espoir, ardeur de la vie, sentier de gloire Die Preisträger der Klasse 10b Die Preisträger der Klasse 10b 10b _ "Wellerman", mit eigenem Text und live musiziert. 10b _ "Wellerman", mit eigenem Text und live musiziert. 10b _ Wellerman: Wir hatten ne geile Zeit, mit ziemlich Stress und auch viel Spaß. Danke euch allen hier, bis bald – auf Wiederseh’n. 10b _ Wellerman: Wir hatten ne geile Zeit, mit ziemlich Stress und auch viel Spaß. Danke euch allen hier, bis bald – auf Wiederseh’n. Klasse 10d _ Dialog von Klassenlehrerin Frau Hilbich mit Tandempartner Herr Schalich Klasse 10d _ Dialog von Klassenlehrerin Frau Hilbich mit Tandempartner Herr Schalich Miriam Golinets, 10d - Solfeggio von Carl Philipp Emanuel Bach für Klavier Miriam Golinets, 10d - Solfeggio von Carl Philipp Emanuel Bach für Klavier 10d _ Klassenband und -chor: Count on Me! 10d _ Klassenband und -chor: Count on Me! Das Ukulelen-Team bei "Count on me" in Aktion Das Ukulelen-Team bei "Count on me" in Aktion Klasse 10d Klasse 10d Die Preisträger der Klasse 10d Die Preisträger der Klasse 10d 10e _ Ansprache von Klassenlehrerin Frau Bischoff-Haaf 10e _ Ansprache von Klassenlehrerin Frau Bischoff-Haaf 10e _ Dank an die ihre Lehrer, hier mit Lea Thomsen in der Moderation 10e _ Dank an die ihre Lehrer, hier mit Lea Thomsen in der Moderation 10e - Glücklich und am Verteilen vieler Blumengebinde. 10e - Glücklich und am Verteilen vieler Blumengebinde. Dank an Frau Böhmer (Sekretariat) und an Schulleiterin Frau Marker-Schrotz Dank an Frau Böhmer (Sekretariat) und an Schulleiterin Frau Marker-Schrotz Klasse 10e Klasse 10e Die Preisträger der Klasse 10e Die Preisträger der Klasse 10e Ansprache von Schulleiterin Frau Marker-Schrotz Ansprache von Schulleiterin Frau Marker-Schrotz Blick in den Saal mit Frau Haaf (Förderverein) und Bürgermeister Frank Volk und einigen Lehrern Blick in den Saal mit Frau Haaf (Förderverein) und Bürgermeister Frank Volk und einigen Lehrern Eine klasse Band (Lehrer und Sozialarbeiter) mit Priscilla Hofmann, Gesang / Piano, Michael Scheffler, Gesang / Gitarre, Stefan Lindenau am Kontrabass Eine klasse Band (Lehrer und Sozialarbeiter) mit Priscilla Hofmann, Gesang / Piano, Michael Scheffler, Gesang / Gitarre, Stefan Lindenau am Kontrabass Sorgten für stimmungsvolle Musik bei der Zeugnisübergabe und zwischen den Feiern! - Awesome! Sorgten für stimmungsvolle Musik bei der Zeugnisübergabe und zwischen den Feiern! - Awesome!

 

Abschluss-Fetz der Klasse 10d am 22.07.2021 - eine Aktion für die Schulgemeinschaft

Eine tolle Idee - inspiriert durch einen Post auf Instagram - und begeisternd umgesetzt durch die 10d am Donnerstag, 22. Juli 2021, einen Tag vor ihrer Entlassfeier. Pefekt und locker geplant, mit viel Spaß und "Abtanzen" durchgeführt .... und der Hausmeister konnte durchatmen: danach wurde alles gekehrt, aufgeräumt ... mit viel Schweiß und Einsatz ;-) .... Große klasse! 


 

Und sie schreiben doch ...

21.07.2021
... unsere Schüler waren wiederum beim diesjährigen Schreibwettbewerb "Schüler machen Zeitung" aktiv. Diese wunderbare Initiative der Rhein-Neckar-Zeitung Heidelberg und der Sparkasse Heidelberg fördert die vielen Schreibtalente an Schulen. Von unserer Schule nahm in diesem Jahr die Klasse 8a mit ihrer Deutschlehrerin Maren Bauer teil. Hier kann man alle Artikel in einer Sonderbeilage der RNZ nachlesen. Herzlichen Dank an die Rhein-Neckar-Zeitung für alle Unterstützung!  Veröffentlicht wurden die Berichte von Francesca Fink, Elias Heller, Fabienne Schüler, Lukas Sollmann und Frederik Westrup (alle 8a). Herzliche Glückwünsche! - Schreibt weiter (und lest Zeitung(en)) - es lohnt sich! SUPER! 


 

Den Hauptschulabschluss in der Tasche

20.07.2021
Große Freude herrschte bei unseren acht Absolvent*innen des G-Niveaus in Klasse 9. Sie haben es geschafft, den Hauptschulabschluss in der Tasche und damit stehen ihnen alle Türen von einer Ausbildung über einen weiteren Schulweg bis hin komplexen Ausbildungsgängen oder einem Studium offen. Einen Geldpreis der Sparkasse Heidelberg für die Projektprüfung in WBS erhielt Linda Falke (hier links im Bild) aus der Klasse 9b von Schulleiterin Frau Marker-Schrotz überreicht. Herzlichen Glückwunsch an Dich und an alle von euch! Ihr habt im letzten Jahr unter nicht einfachen Bedingungen, die Frau Marker-Schrotz in ihrer kurzweiligen Ansprache erwähnte,  vieles geleistet und wir freuen uns mit euch. 
Den Hauptschulabschluss haben erfolgreich bestanden: Sina Zapf, 9a
Adnan Efe Shen, 9a
Linda Falke, 9b
Marek Firmanti, 9b
Muhamed Cicek, 9c
Mirko Grund, 9c
Sila Sagdic, 9c
Aulon Dibrani, 9d.

Die Feier wurde vorbereitet und gestaltet von den Hauptfachlehrern Frau Bauer, Frau Polzer und Frau Grimm (mit einer wunderschönene Präsentation für die Schüler) und den Klassenlehrern Herr Kraft, Frau Emmerich / Frau Ziegler, Frau Fröhlich und Herr Scheffler / Herr Bross mit persönlichen Gesten und z.B. Einladungen zu Ausflügen mit ihren Klassen. Für die musikalischen Beiträge sorgten die Musiker Herr Scheffler, Frau Grimm und Frau Ziegler an Saxofon, Klavier, Gitarre .... und alle Schüler und Eltern mit Gesang beim Abschlusslied "Auf uns!" Im Anschluss an diese kleine und feine Feier wurden alle Schüler und Eltern von der Schulleitung zu einem Eisessen eingeladen, um diesen schönen Spätnachmittag gemeinsam ausklingen zu lassen. 

Alles erdenklich Gute für euren weiteren Lebensweg ... und schaut hin und wieder bei uns vorbei! ;-)


 

Juni 2021

Landespreis für Realschülerinnen

18.06.2021
Neckargemünd. (bmi) Die Realschule Neckargemünd ist Preisträger des Kooperationspreises Baden-Württemberg 2020 . Sie hat mit ihrem Angebot „IT- girls only“ den zweiten Platz erreicht. Die Schülerinnengruppe hatte unter Anleitung von Wiebke Thumfart eine Tanzchoreografie für Roboter programmiert. Nun wurden die Preisträger jüngst auf dem landesweiten Fachtag „Arbeitswelt und Berufsorientierung im Jugendbegleiter-Programm“ nachträglich verkündet, 2021 fiel der Wettbewerb Corona-bedingt aus. Die Landtagsabgeordneten Hermino Katzenstein (Grüne) und Albrecht Schütte (CDU) gratulierten den Schülerinnen in einer gemeinsamen Mitteilung. Schütte hob die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten für IT-basierte Entwicklungen hervor sowie Durchhaltevermögen und Bereitschaft der Schülerinnen, „sich einer Herausforderung in einer angeblichen Männer-Domäne zu stellen“. Katzenstein lobte: „Innovation und Zutrauen in die eigenen Fähigkeiten – genau das brauchen wir angesichts der Herausforderungen, die die Zukunft an uns stellt.“ Quelle: RNZ vom 18.06.2021


 

07.06.2021
Eine schöne Geste einiger Eltern mit liebevoll gestalteten Plakaten zur Unterstützung ihrer Kinder auf den letzten Metern bei den Prüfungen in einem besonderen Schuljahr. Vielen Dank! 


 

Mai 2021


 

Wetterdaten online

21. Mai 2021

Dank einer Initiative des Max-Born-Gymnasiums können wir aktuelle Wetterdaten für Neckargemünd abrufen: wer die kühlen Frühlingstemperaturen noch ein wenig genauer studieren möchte, kann nun die aktuellen bzw. die dokumentierten Daten der Wetterstation des Schulzentrums aufbereitet unter dem folgenden Link abrufen:

WETTERSTATION Schulzentrum Neckargemünd

Die Seite wird in Zukunft um die Parameter Windstärke und Windrichtung ergänzt werden. Jetzt schon abzulesen sind Daten aus Temperatur, Luftfeuchte, Windgeschwindigkeit, Windrichtung und Niederschlag. Hinsichtlich des Klimawandels ist vor allem die Rubrik „Klimatologische Kenntage“ interessant. Prof. Dr. Alexander Siegmund von der PH Heidelberg hat dieses Projekt ins Leben gerufen. Danke an unseren Kollegen vom MBG, Florian Günzel, für die Möglichkeit der Verlinkung. Links im Bild ist die Wetterstation zu sehen. 

Januar 2021


 

Fonds der chemischen Industrie: Realschule erhält 1200 Euro Fördergeld

20. Januar 2021

Eine besondere Förderung für den experimentellen Chemieunterricht erhält die Realschule Neckargemünd: 1200 Euro wandern vom Fonds der Chemischen Industrie (FCI) in den Geldbeutel der Schule. In BadenWürttemberg wurden insgesamt acht Schulen, die sich trotz der durch die Corona-Pandemie erschwerten Bedingungen „ganz besonders engagiert“ haben, ausgezeichnet. Alle drei Jahre fördert der FCI konkrete Anschaffungen mit Fördersummen von bis zu 2500 Euro. (...) (lesa)  Quelle: RNZ HD, Samstag, 16.01.2021


 

"Up-Cycling" - eine tolle Sache

20.01.2021
3 Jungs und 4 Mädchen der fünften Klassenstufe besuchten im ersten Halbjahr die Upcycling AG. Mit großen Augen und voller Spannung entdeckten Sie, was man aus Dingen, die man meistens einfach wegwirft, machen kann.

Als erstes bauten wir aus Milchtüten und Joghurtbechern Vogelfutterstationen, die die Kinder im Winter aufhängen können. Überrascht waren die Kinder dann, wie sie, nur mit einer Schere ausgestattet, aus einem alten T- Shirt eine Stofftasche zaubern konnten. Auch alte Dosen (z.B. von Stapelchips) bekamen eine neue Bestimmung und wurden kurzerhand zu Stifteboxen. Wer kennt sie nicht, die Waschmaschine die Socken frisst. Was macht man denn nun mit den vielen einzelnen Socken? Ganz einfach – einen Adventskalender. Mit großer Begeisterung bastelten die Kinder im November einen Adventskalender für Ihre Eltern. Als letztes Projekt war das Erstellen einer Geldbörse aus einer Milchtüte geplant. Auch hier war wieder nur die Schere erlaubt. Nach anfänglichem Misstrauen ob das wohl klappen kann, waren die Kinder am Ende der Stunde stolz, ihre eigenen Geldbörsen erstellt zu haben. Die Kinder hatten sehr viel Spaß an der Bearbeitung und sind ein wenig traurig, denn die AG endet zum Ende des Halbjahres.

Dezember 2020


 

Weihnachtswünsche und -texte vom Dezember 2020


 

Empfang für die ehrenamtlichen Helfer des Ganztagesbetriebes

09. Dezember 2020

Am Dienstag, den 08.12.2020 fand unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln ein kleiner Empfang für die ehrenamtlichen Helfer des offenen Ganztagesbetriebes der Realschule Neckargemünd statt. Nachdem die Unterstufenband mit Schülern aus ausschließlich Klassenstufe 7 aufspielten, begrüßte Frau Marion Marker-Schrotz als Schulleiterin die Anwesenden.

Sie brachte zum Ausdruck, dass in diesen schrägen Zeiten „Lieblingsmenschen“ wichtiger denn je sind und bedankte sich ausdrücklich für die wertvolle Unterstützung der Schüler im offenen Ganztagesbetrieb. 

Frau Little stellte verschiedene Angebote vor, die den Schüler*innen der Realschule wichtiger denn je sind, um zum einen Unterstützung beim Lernen zu erhalten, aber auch um einfach mal ein paar Stunden abschalten zu können und sich den schönen Dingen zu widmen. Die Kreativ-Gruppe stellte vor, was sie bereits alles kreiert hatten und die Schülermodelle aus  der Geografie-Modellbaugruppe beeindruckten sehr.

Mit einem Punsch nahm der kleine Empfang einen vorweihnachtlichen Ausklang.


 

"Little People"- nach Slinkachu: Impressionen der 10a und 10d

07. Dezember 2020

Slinkachu (Link zu seiner Homepage) (* 1979) ist ein britischer Streetart-Künstler und Fotograf. Bekannt wurde er vor allem mit seinen "Little People", die er seit 2006 in verschiedenen Städten, v.a. in London, installiert. Die Klassen 10a und 10d haben bei Frau Meysen wunderbare Installationen im Stile Slinkachus entwofen - hier ein kleiner Eindruck in einigen Bildern. 


 

"Lesen ist ein großes Wunder" - Der Vorlesewettbewerb mit großartigen Lesern

27. November 2020

Der bundesweite Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels ist jedes Jahr ein besonderes Highlight an der Realschule Neckargemünd. Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen bereiten sich zu Hause und in der Schule darauf vor. In den letzten Wochen wurde ausgiebig gelesen und vor allem vorgelesen. Im Klassenentscheid wurden jeweils zwei Schülerinnen bzw. Schüler ausgewählt, die ihre Klasse im Schulwettbewerb vertreten: Janik Seufert (6a) und Sebastian Lautenschläger (6a), Hannah Friedrich (6b) und Marie Nieradka (6b) sowie Anneliese Höfler (6c) und Hannah Pahler (6c).

Heute war es nun soweit. Die Klassensieger/innen durften in der liebevoll mit Büchern und Lichtern dekorierten Aula vor ihren Mitschülern und der Jury, die aus den Deutschlehrerinnen der sechsten Klassen (Frau Hügel, Frau Bozkurt-Attay und Frau Emmerich) sowie dem Vorjahressieger Marlin Staudenmaier aus der 7b bestand, ihre Lieblingsbücher vorstellen und eine kurze Passage daraus vorlesen. Im Anschluss daran lasen die Schülerinnen und Schüler jeweils eine ihnen unbekannte Textstelle aus dem Jugendbuch „Wunder“ von Raquel J. Palacio vor, in dem es um Freundschaft und Akzeptanz geht.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben ihre Klassen erfolgreich vertreten. Es gehört schon viel Mut dazu, sich auf eine Bühne zu setzen und einem größeren Publikum vorzulesen. Dafür haben sie sich alle viel Respekt verdient und bekamen einen kleinen Schokonikolaus.
Schulleiterin Frau Marker-Schrotz gratulierte dem Schulsieger Janik Seufert aus der Klasse 6a, der die Jury vor allem durch seinen souveränen Vortrag des Fremdtextes beeindruckte. Er wird die Realschule Neckargemünd im neuen Jahr beim Kreisentscheid vertreten. Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen ihm dazu viel Erfolg! Janik erhielt einen Buchgutschein von der SMV, so dass er sich sein nächstes Buch schon auswählen kann!

Herzlichen Dank auch an das Technikteam mit Justin Dick, Lukas Sollmann (beide 8a) und Jan Beckhaus (10b), die für eine gute Übertragung von Bild und Ton sorgten. 

Link: Vorlesewettbewerb


 

Die Geo-Modelle-AG: Wir bauen Vulkane!

03. Dezember 2020

Mit dem neuen Schuljahr starteten gleich einige neue Nachmittagsangebote. Dazu zählt erstmalig auch eine „Geographie-Modelle-AG“ für Schülerinnen und Schüler der fünften Jahrgangsstufe. Angeboten wird die AG vom Jugendbegleiter Tyll Reinisch, der auf Lehramt im Fach Erdkunde studiert. 

Beim ersten Zusammentreffen wurde gemeinsam über das Thema für die kommenden Wochen abgestimmt, mit dem Ergebnis: Wir bauen Vulkan-Modelle! Nach einer kurzen Einführung in die Materie – was Vulkane überhaupt sind, wie sie entstehen und wo sie zu finden sind – konnten sich die Schülerinnen und Schüler schon bald an die Arbeit machen. Die Grundlage für die Modelle bildet ein großes Glas in der Mitte einer stabilen Unterlage, welches nach und nach durch kleine in Leim getauchte Papierkugeln aus gesammeltem Altpapier umgeben wird. Mit dem Glas als Innenleben sind die Vulkane „voll funktionsfähig“ und werden am Ende zum Ausbruch gebracht.

Woche für Woche wurden die Vulkane immer höher und nahmen langsam Form an. Wie die Gruppe gelernt hat, waren das in ihrem Fall ein Schild- und ein Stratovulkan. Am Ende dann ging es an den Feinschliff. Zuerst wurde die Oberfläche durch Papierstreifen geebnet, mit Kleister befestigt und anschließend bemalt. Dabei konnten sich die Kleingruppen, die sich jeweils mit einem Vulkan beschäftigten, frei austoben, hatten aber auch „echte“ Vorbilder. Während eine Gruppe ihren Vulkanfuß mit gesammeltem Moos so authentisch wie möglich abbilden wollte, wählte die andere Gruppe einen See, den sie an den Fuß des Vulkans malten. Diese kreative Phase hat besonders viel Spaß gemacht und war ein Lernprozess. Beim nächsten Mal würden sie ganz andere Vulkane gestalten.

Natürlich wurde die Arbeit durch die aktuellen Pandemie-Bedingungen etwas erschwert: Beim Basteln musste stets Mund-Nasen-Schutz getragen werden, Arbeitsmaterialien mussten klar verteilt sein und durften nicht untereinander ausgetauscht werden und die Gruppen konnten sich nicht frei zusammensetzen. Trotz dieser Herausforderung gelang es den Schülerinnen und Schülern, wirklich tolle Modelle zu bauen, die ihren realweltlichen Vorbildern in nichts nachstehen.

Das nächste Projekt steht auch schon fest: Nach den irdischen Modellen widmet sich die Gruppe dem Universum und den Planeten unseres Sonnensystems.


 

"Pastikmüll" - Teilnahme an der internationalen Geography Awareness Week

25. November 2020

In der Woche vom 16.11. - 20.11.2020 fand die internationale Geography Awareness Week, bei der weltweit Aktionen gestartet werden, um zum Beispiel auf Probleme oder Besonderheiten aufmerksam zu machen. Gemeinsam mit dem Gymnasium Neckargemünd wollten wir in dieser Woche eine Erhebung durchführen, um herauszufinden, wie viel Plastikmüll an unserem Schulzentrum anfällt. Und wie lief es?  

In der Woche vom 16.11- 20.11.2020 haben wir gemeinsam mit dem Gymnasium Neckargemünd eine Erhebung durchgeführt, um herauszufinden, wie viel Plastikmüll an unserem Schulzentrum anfällt.  Es sollte dabei verdeutlicht werden, wie groß der Verbrauch an Einwegplastikverpackungen tatsächlich ist. Um jede Klassenstufe kümmerten sich zwei 9.Klässler*innen, die den angefallenen Plastikmüll mit einem Foto festhielten und auf einer Internetseite einstellten (Padlet). Die einzelnen Stufen betreuten:
Kl. 5abc (Bianca und Hadil, 9a)
Kl. 6abc (Louis und Finn, 9b)
Kl. 7abcd (Tim und Noah, 9b)
Kl. 8abcd (Jasmin und Alina, 9b)
Kl. 10abde (Admin und Jan S., 9a)

Am Ende der Woche (Freitag, 13.00 Uhr) wurden im Pausenhof alle Müllsäcke verbracht und aufgehäuft.  Das Ergebnis ließ sich sehen. Nur wenige Säcke mit Plastikmüll stapelten sich dort von der Realschule. Auch insgesamt ist der Müllberg des Schulzentrums bei sage und schreibe 1400 Schüler*innen erstaunlich klein. Die Ursachenforschung ergab eine erfreuliche Botschaft: Viele Schüler*innen nutzen ihre Brotboxen oder greifen auf Papiertüten zurück. Auch der gern besuchte Mensakiosk bietet kaum noch Lebensmittel an, die extra Umverpackungen haben. So leistet das Schulzentrum einen Beitrag zur Müllvermeidung. Ein Kompliment aber vor allem an die Schüler*innen, die selbst darauf achten, so wenig wie möglich an Plastikmüll zu erzeugen!   


 

Pädagogischer Tag zum Einsatz der neuen digitalen Medienausstattung

17. November 2020

Mit dem ‚DigitalPakt Schule‘ wollen der Bund und die Länder die Leistungsfähigkeit der digitalen Bildungsinfrastruktur an Schulen stärken und so die Grundlagen zum Erwerb von digitalen Kompetenzen an Schulen nachhaltig verbessern.  Dank der Umsetzung dieses Digitalpakts wurde nun das Lernen an der Realschule Neckargemünd um weitere digitale Möglichkeiten erweitert.


 

August 2020


 

Stillleben im August 2020

... und nicht nur still ist es: die Digitalisierung Teil 1 läuft auf Hochtouren und viele fleißige Menschen wuseln durch das Schulhaus und sind u.a. mit der Grundreinigung und der Instandhaltung der Schule beschäftigt. Hier ein kleiner Eindruck ...