"Notbetreuung" - ein Glück für Schulgarten samt Insektenhotel mit bienenfleißigen Helfern

So sind die anwesenden Schülerinnen und Schüler zuständig für das Gießen von Blumen und Kräutern im Schulgarten. In den letzten Wochen haben einige Freiwillige mit Hilfe von Frau Denner und Frau Kirsch, zwei ehrenamtliche Jugendbegleiterinnen vom Ganztagesprogramm ein Insektenhotel mit Gräsern, geschnittenem Bambus usw. bestückt. Zudem bastelten sie kleine Bienehotels aus Konservendosen, die jetzt überall aushängen. 

Aktualisierung vom 07.07.2020:
Gerade in diesen ungewöhnlichen Zeiten beschenken uns andere Menschen immer wieder. Frau Denner und Frau Kirsch, zwei ehrenamtliche Jugendbegleiterinnen, nahmen die Bitte einiger Eltern auf und schaffen nun im Laufe des Vormittags kleine Pausen im Outdoor Klassenzimmer der Realschule! Und da ist schon mächtig was passiert: Die Hochbeete wurden neu angelegt, der Komposthaufen verkleidet und bepflanzt und das Insektenhotel ist wieder zur Premiumherberge ausgebaut!! Und viele kleine liebevoll verkleidete Konservendosen mutieren zu weiteren "Hotels". Bereit für die nächsten Wildbienen Ein herzlicher Dank an die bienenfleißigen Helfer der Notgruppen!! Sieht super aus!

Schülerinnen und Schüler, deren Eltern im Beruf sehr eingespannt sind oder die einfach Unterstützung beim Lernen möchten, konnten in der "Notbetruung" ihre Aufgaben mit Unterstützung der anwesenden Lehrer anfertigen. Pausen und weitere Proramme ermöglichen Abwechslung. Frau Denner und Frau Kirsch, zwei ehrenamtliche Jugendbegleiterinnen, leisteten hier mit den Schüler*innen eine tolle Arbeit! Vielen herzlichen Dank dafür! Bildergalerie und Infos beim Klick auf "Weiterlesen."