Mit „Abstand“ eine gelungene Abschlussfeier

Am Freitagabend, 24. Juli 2020,  waren die Schülerinnen und Schüler der ehemaligen zehnten Klassen und die der neunten Klasse des Hauptschulzugs mit ihren Familien zur Verabschiedung in der Aula des Schulzentrums eingeladen. Bedingt durch die Corona-Verordnung wurde die Vergabe der Zeugnisse in „Staffelrunden“ für alle vier Klassen durchgeführt. Um eine festliche Stimmung zu ermöglichen, wurde der gesamte Platz in der liebevoll mit roten und weißen Luftballons, papiernen Schmetterlingen, Blumen und Bäumchen geschmückten Aula ausgenutzt.

Jeder Schüler fand mit seiner Familie Platz an einem hübsch gerichteten Beistelltisch, auf dem die Klassenlehrer*innen neben einem Luftballon kleine Geschenke hinterlegt hatten. Ein mit dem Namen des Schülers oder einer Botschaft zur Erinnerung bemalter Kieselstein hielt den Luftballon zunächst am Boden der Aula. Im Anschluss an die Feier konnte der Luftballon in einer gemeinsamen Aktion im großen Schulhof gen Himmel gelassen werden.

In ihrer Ansprache sprach Rektorin Frau Marion Marker-Schrotz von der ungewöhnlichsten Zeugnisübergabe, die sie je erlebt habe.  Wochen, ja sogar Monate liegen zurück, in denen die Schüler bangten, was nach dem großen „Paukenschlag, nach dem alles still stand“, wohl passieren würde. Die schriftlichen Prüfungen standen noch vor der Tür und man wusste nicht, ob diese überhaupt durchgeführt werden können.  Manche erlebten ein Gefühl der Freiheit, andere vermissten die Routine und alle waren irgendwie verunsichert.  Die Situation verglich Frau Marker- Schrotz sinnbildlich mit einer Sommerwiese, auf der plötzlich  das „große Flattern“ der Schmetterlinge und anderer Insekten  aufhört und verstummt. Befremdlich und unheimlich zugleich.  Nach und nach kehrte nach dem Aufheben der ersten Beschränkungen ein Gefühl des vertrauten Alltags wieder zurück und nachdem klar wurde, dass die Prüfungen doch stattfinden konnten, waren viele erleichtert. Diese Erleichterung steigerte sich noch mehr, als klar war, dass alle Prüflinge bestanden hatten.  

Frau Marker-Schrotz gratulierte in Etappen den 85 Prüflingen zum absolvierten Realschulabschluss.  In der letzten Runde kamen in diesem Schuljahr zum ersten Mal 12 Hauptschulabsolventen nach Klasse 9 dazu, die ebenfalls gebührend verabschiedet wurden.

Die Klassenlehrer*innen Gabi Frey  (10a), Daniel Thieme (10b), Bianca Emmerich/Annette Ziegler (10c), Bernd Bross und Katharina Milte (9cG) erinnerten in ihren kurzen Reden und Reimen mit Herz, Humor, persönlichen und berührenden Worten an die Zeit mir ihren jeweiligen Klassen.

Einen weiteren Höhepunkt stellte die von Konrektor Ulrich Falter moderierte Preisverleihung dar. Ein hoher Stellenwert wurde dem SMV-Preis und dem sogenannten Sozialpreis eingeräumt, die beide von der Vorsitzenden des Fördervereins, Frau Haaf, an Schülersprecherin Helin Seker (10b) und  Marvin Peller (10c), den Leiter des Technikteams, überreicht wurden. Dabei zeigte sich, wie lebendig das soziale Profil der Realschule Neckargemünd ist und wie sich Schüler durch ihr Engagement entfalten können. Helin Seker, so Frau Haaf und die beiden SMV-Lehrerinnen Claudia Hügel und Loredana Heppner, brachte sich über ihre gesamte Schulzeit engagiert ins Schulleben ein und befand sich schließlich in leitender Funktion bei allen SMV-Veranstaltungen von Seminaren, über Faschingsdiscos bis zu Sportturnieren. Marvin Peller bereicherte über fünf Jahre durch seinen Einsatz im Technikteam das Schulleben ungemein und ließ es sich nicht nehmen, auch alle diesjährigen Abschlussfeiern auszusteuern. Im Anschluss wurden die Preise für herausragende Leistungen verliehen. Schulbeste mit einem Notendurchschnitt von 1,5 wurde Nell Eileen Krauße (10b).  Für die beste fachliche Leistung im Fach Deutsch erhielt jeweils Luisa Hege (10a) und Nell Eileen Krauße (10b), für das Fach Englisch ebenfalls Luisa Hege (10a) einen Buchpreis. Weitere Fachpreise folgten. Nach der Verleihung der Preise für die langjährige Mitwirkung in den Musik-AGs, konnten die ersehnten Abschlusszeugnisse vergeben werden, die die Schülerinnen und Schüler stolz in Empfang nahmen.  

Wunderschöne musikalische Beiträge in allen Stilrichtungen vom Querflötenduett, der Band bis zur groovigen Gitarren-Bass-Cajon-Combo von Schülern der 10ten Klassen und den Musiklehrern bzw. AG-Leitern Stefan Lindenau, Michael Scheffler und Annette Ziegler bereicherten diese ganz besondere festliche Stimmung.

Hinweis auf die Fotos: um sehr gute Klassenfotos zu bekommen, erstellte - auf Hinweise eines Elternvertreters - der professionelle Fotografenmeister Werner Kissel aus Wilhelmsfeld unsere Klassenfotos als Collage. Drei davon sind hier in kleinerer Auflösung zu sehen. Aus allen weiteren Fotos (erstellt nach der Entlassfeier) werden Fotobücher für die Schüler erstellt. Herzlichen Dank für diese tollen Fotos in dieser besonderen Zeit. 
► Link zum Foto-Studio Werner Kissel

Ballons für die Zukunft Ballons für die Zukunft 10a 10a 10b 10b 10c 10c

Die Realschule Neckargemünd entließ ihre Abschlussjahrgänge in einem festlichen Rahmen. Am Freitagabend waren die Schülerinnen und Schüler der ehemaligen zehnten Klassen und die der neunten Klasse des Hauptschulzugs mit ihren Familien zur Verabschiedung in der Aula des Schulzentrums eingeladen. Aktualisiert mit weiteren Bildern am 29.07.2020 (2. Aktualisierung).