Berufsorientierung in der Realschule

Die BerufsOrientierung an RealSchulen (seit 2004) fordert Schülerinnen und Schüler auf, sich durch Selbstverantwortung und stark handlungsorientiert einen Grad an Berufswahlreife anzueignen, so dass sie sich gut begründet für einen Ausbildungsberuf oder eine weiterführende Schule entscheiden können. In Klasse 8 bereitet das Profil AC auf BORS vor. BORS wird in der 9. Klasse der Realschule durchgeführt. 

Die Schülerinnen und Schüler planen im Team Vorgehensweisen zur Erlangung persönlicher Berufswahlkompetenz, dabei erarbeiten sie sich selbständig einen Überblick über zentrale Gesichtspunkte der Berufs- und Arbeitswelt. Sie können eine eigenständige Berufsentscheidung treffen und wissen auch wie und wo sie sich erfolgreich bewerben können. Um diese BORS-Zeit gut abschließen zu können, müssen die Schülerinnen und Schüler in einer Projektdokumentation bzw. einer Projektmappe  ihre Arbeit und ihre Lernfortschritte dokumentieren. Die Projektmappe wird benotet und in einem Testat festgehalten, das dem Zeugnis beigelegt wird. Die (bisher notwendige) Präsentation und das Kolloquium entfallen ab 2020 wegen der neuen Projektprüfung. 

Welche Absschlüsse und Anschlüsse gibt es überhaupt nach Ende meiner Schulzeit? 


BORS 2019-2020 - Dateien und Hinweise auf Veranstaltungen

Einfach auf die entsprechende Datei klicken! :-)


Hinweise und Links zu aktuellen Veranstaltungen:


► 13./14. September 2019: Sprungbrett - Messe für Ausbildung, Studium und Weiterbildung
► 09. Oktober 2019:  BORS-Elternabend am 09.10.2019 (= Abend der Elternabende)
► 23. Oktober - 25. Oktober 2019: Thementage mit zahlreichen Berufinformationsveranstaltungen (interaktiv, Werksbesichtigungen usw.)
► 02. Dezember - 03. Dezember 2019: Discover Industry Truck vor dem Schulzentrum für achte und neunte Klassen
► 16. Januar 2020: Infoabend: Mittlere Reife - und was dann?, 18.30 Uhr

 


 


 

"Coaching for future" im Oktober 2019

COACHING4FUTURE IN NECKARGEMÜND: CHANCEN ENTDECKEN MIT MINT-BERUFEN
Zukunftswerkstatt im Klassenzimmer: Das Programm COACHING4FUTURE bringt von Mittwoch, 23. Oktober, bis Donnerstag, 24. Oktober 2019, Berufsorientierung mit Technik zum Anfassen an die Realschule Neckargemünd. Zwei junge MINT-Akademiker sind mit interaktiven Vorträgen, Experimenten und Workshops zum Thema Informationstechnik zu Gast. Sie stellen Ausbildungs- und Studienwege in Naturwissenschaften und Technik vor und zeigen, wie die Digitalisierung die MINT-Berufe verändert und wie die Jugendlichen an der Zukunft mitarbeiten können.

Neckargemünd – Mathe ist kreativ und Informatik etwas für Weltretter! Überraschend neue Einsichten in die MINT-Disziplinen Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und Technik bietet das Programm COACHING4FUTURE. Junge MINT-Experten zeigen Mädchen und Jungen aus Neckargemünd, wie viel MINT sich in Alltagsprodukten versteckt, welche Berufe an Hightech-Lösungen für morgen mitarbeiten und wie viele spannende Möglichkeiten eine Ausbildung oder ein Studium im MINT-Bereich bieten. Dazu sind sie von Mittwoch, 23. Oktober, bis Donnerstag, 24. Oktober 2019, an der Realschule Neckargemünd zu Gast.

Wie hilft ein umweltschutztechnischer Assistent beim Recycling von Handys? Und wie erleichtern Ingenieurinnen für Medizintechnik blinden Menschen den Alltag? Das gemeinsame Angebot von Baden-Württemberg Stiftung, Arbeitgeberverband Südwestmetall und Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit zeigt, welche spannende Perspektiven Jugendliche in naturwissenschaftlich-technischen Berufen haben. Denn nach wie vor mangelt es hier an Nachwuchsfachkräften.
Mit Videoclips, Exponaten zum Anfassen und Experimenten zum Ausprobieren geben die Coaches Molekularbiologin Jasmin Friedrich und Geograph Michael Müller einen Überblick zu aktuellen und zukünftigen Technologien und Berufsbildern aus der MINT-Welt. Dabei entscheiden die Schülerinnen und Schüler der neunten Klasse selbst, ob sie zum Beispiel lieber Maschinen und Roboter kennenlernen, die Welt retten oder Menschen helfen möchten. Ergänzt durch die Bereiche Mobilität, Wohnen und Lifestyle können sie aus sechs Themenwelten ihre Favoriten auswählen und so den Schwerpunkt der Veranstaltung selbst bestimmen.
Informationstechnik: Robotern das Laufen beibringen
Ganz ohne Daten und Programmiersprache lernen die Jugendlichen die Grundprinzipien der Robotik kennen. Mithilfe von speziellen Modulen bauen sie aus verschiedenen Elementen unterschiedliche Roboter und erleben, wie diese „sehen“ oder „laufen“ lernen. Dabei wird aufgezeigt, wo Robotik und Digitalisierung in Alltag und Industrie Anwendung finden und welche Rolle die informationstechnischen Berufe dabei spielen.


Die Termine im Überblick:
Realschule Neckargemünd (Alter Postweg 10, 69151 Neckargemünd)
► Mittwoch, 23. Oktober 2019
Interaktiver Vortrag: 09.15 – 10.50 Uhr, 11.10 – 12.45 Uhr
Workshop „Informationstechnik“: 13.30 – 15.00 Uhr
► Donnerstag, 24. Oktober 2019
Interaktiver Vortrag: 07.30 – 09.00 Uhr, 09.15 – 10.50 Uhr
Workshop „Informationstechnik“: 11.10 – 12.45 Uhr


 

Anmeldung an weiterführenden Schulen (Berufskollege, Berufsfachschulen und berufliche Gymnasien)

► Online-Bewerbung über "BewO" an weiterführenden Schulen

Willst Du nach der 10. Klasse eine berufliche Schule  (Berufliches Gymnasium, Berufskolleg, Berufsfachschule, Berufsschule, Berufsoberschule, Fachschule) besuchen?  Dann erfolgt dies ab dem 21. Januar 2020 wiederum über das Online-Portal "BewO".

Für Schulen im Regierungsbezirk Karlsruhe kommt BewO im Jahr 2019 erstmals zum Einsatz. BewO ermöglicht es den Bewerberinnen und Bewerbern, mehrere Bewerbungsziele über einen einzigen Aufnahmeantrag zu platzieren und durch Priorisierung passgenau in das Vergabeverfahren der Schulplätze einzubringen.

Die Bewerbung in BewO erfolgt online hier:  https://bewo.kultus-bw.de/BewO
Bewerbungsfrist ist der 1. März 2020. Die „zuständige berufliche Schule“ ist während des kompletten Bewerbungszeitraums von März bis Juli durchgehend online in BewO für die Bewerberin / den Bewerber einsehbar.Die Bewerber/innen sollten mehrere Bewerbungsziele für die Prioritätenliste auswählen, um die Chancen auf einen Schulplatz zu erhöhen. Eine Online-Registrierung für verspätete Bewerbungen über BewO ist wieder ab dem 1. April 2020 möglich.

Die Bewerber/innen müssen spätestens am NN.07.2020 einen Notenauszug erhalten und diesen bis um 12.00 Uhr am NN. Juli 2020 an der beruflichen Schule vorlegen. NN. Juli 2020 ist Aufnahmetag an der beruflichen Schule.