Ganztagesangebot

Hier findet sich das akutelle Programm des Ganztages für das Schuljahr 2020-2021. Wir beginnen in der zweiten Schulwoche mit der Hausaufgabenbetreuung (Klasse 5-7) und in der dritten Schulwoche mit dem AG-Angebot. Kleinere Änderungen der AGs behalten wir uns vor. (Stand: 09.09.2020)

Die Stundeneinteilung für das Ganztagesprogramm: 

  7. Stunde:  12:45 Uhr - 13:30 Uhr
                       Mittagspause von 13:30 Uhr - 13:50 Uhr
  8. Stunde:  13:50 Uhr - 14:35 Uhr
  9. Stunde:  14:35 Uhr - 15:20 Uhr

► Download des "Sieben-Stunden-Modells"

Anmeldungen können online erfolgen, in dem Sie unterhalb vom Stundenplan das entsprechende Angebot anklicken. Es öffnet sich eine "Doodle"-Liste, in die Sie den Namen Ihres Kindes eintragen könnenIhre Kinder können auch gerne direkt in der AG vorbeischauen und dem Jugendbegleiter die Teilnahme zusagen.

Kinder, die im 2. Halbjahr nicht mehr an einem Angebot teilnehmen möchten, müssen dies schriftlich mit Unterschrift der Eltern dem Jugendbegleiter bzw. AG-Leiter (oder in das Fach von Frau Hilbich oder Frau Little) abgeben.

Leider können wir nach der Anmeldung in Doodle keine Bestätigung versenden. 

MUSIK-AGs: Ihre Kinder können auch einfach so - ohne Anmeldung - in den Chor- oder Bandproben erscheinen. Informationen dazu hängen vor dem Musiksaal aus. Coronabedingt werden momentan keine Musik-AGs angeboten.

Bei Problemen oder Fragen, können Sie sich gerne an Frau Little und Frau Hilbich unter der E-Mail-Adresse ganztag(at)realschule-neckargemuend.de werden. 

 

 

 


 

Der Stundenplan des Ganztagesprogramms

Stand: 24.09.2020


 


 

MAXI-Spiele für den Ganztagesbereich

Vier selbst erstellte überdimensional große Spiele gibt es im Ganztagesbereich:

  • eine „Mensch-ärgere-dich-nicht“-Matte mitsamt Spielfiguren aus Plastikflaschen hergestellt (Upcycling!). Dann kam noch eine ähnlich große 
  • eine "Twister“-Matte 
  • ein Memory-Spiel (DIN-A-4)
  • ein ganzer Satz Spielkarten ebenfalls in DIN-A4-Größe 

Vielen Dank an die Jugendbegleiterinnen Frau Kirsch und Frau Denner und alle beteiligten Schülerinnen und Schüler.