Gleichwertige Feststellungen von Schülerleistungen

In der Verordnung des Kultusministeriums über die Notenbildung vom 23. März 2004 ist in § 9 festgelegt, in welcher Weise Klassenarbeiten durch gleichwertige Feststellungen von Schülerleistungen (GFS) ersetzt werden können. Gleichwertige Feststellungen von Schülerleistungen beziehen sich insbesondere auf schriftliche Hausarbeiten, Projekte, darunter auch experimentelle Arbeiten im naturwissenschaftlichen Bereich, Referate, mündliche, gegebenenfalls auch außerhalb der stundenplanmäßigen Unterrichtszeit terminierte Prüfungen oder andere Präsentationen. In der Realschule Neckargemünd erhalten die Schüler alle notwendigen Informationen zur Themenfindung, Gestaltung und Präsentation einer GFS an den Thementagen.

Stand 30.03.2020 - Corona-bedingt: Die Verpflichtung zur GFS ist ausgesetzt. Eine bereits durchgeführte GFS bleibt jedoch Teil der Jahresleistung. Soweit eine Schülerin oder ein Schüler eine ausstehende GFS ausdrücklich wünscht, soll sie aus Gründen der Chancengleichheit ermöglicht werden. Sofern dies nicht während des Unterrichtszeitraums möglich ist, sind andere Formen der Darstellung möglich.